ARTISTS

ARTISTS

MR. SHIRAZY

MR. SHIRAZY

Musiker / Band
Mr. Shirazy & The Exile Orchestra Bio
Geschichte der Band:

Mr. Shirazy –ursprünglich ein Soloprojekt eines Loopingartisten – ist in den letzten Jahren zu einem wahren Künstlerkollektiv mit insgesamt ca. 20 Mitgliedern herangewachsen.

Es handelt sich dabei nicht nur um Musiker, sondern auch Visualartisten, Tänzern, Fotografen, (Bühnen-)Designer, Programmierern und Modeschöpfer.

Begonnen hat alles mit der Erfindung von FREEAK, Mr. Shirazy´s audiovisuelles Loopinginstrument, das eine multimediale Improvisation aus Sounds, Samples und Visuals erlaubt. Aus der Leidenschaft für Live-Musik und Jamsessions, sowie daraus folgenden Touren durch Spanien und Mexiko, ist da schnell eine lebendige, pulsierende Gruppe entstanden, die so vielfältig ist, wie ihre Mitglieder und ihre Herkunftsländer: The Exile Orchestra.

Die visuelle Ebene war von Anfang an ein integraler Bestandteil der Live-Performances und hat sich stetig mit der Musik weiter entwickelt. Später kamen dann noch Kostümdesigner und Bühnenbauer hinzu. Auftritte in Italien, Spanien, Kroatien, sowie auf Festivals und Locations wie ExtraSchicht, Achtbrücken Festival, Kölner Philharmonie und Fusion Festival Deutschland (Auszug).

Musikalisches Konzept:

Musik ist grenzenlos. Wir können – wenn wir die Barrieren im Kopf überwinden- mit Musik überall hin; sowohl nach außen als auch nach innen.

In einer multi-ethnischen Gesellschaft, gerade in einem Schmelztiegel wie Köln, kommen nicht nur die Menschen und die kulinarischen Köstlichkeiten verschiedener Länder zusammen, sondern auch Sounds und Melodien.

Diese Einflüsse bauen -entfesselt durch die Möglichkeiten der elektronischen Musik- das Fundament von Mr. Shirazy & The Exile Orchestra. Durch gemeinsames Touren war den Mitgliedern schnell klar, wie nah doch die Wurzel der vordergründig so verschiedenen Musiken sind. Afrokubanische Rhythmen aus Lateinamerika sind im Süden Irans genauso beheimatet wie 6/8 Rhythmen und metaphorische Bilder in den Texten mexikanischer und persicher Dichtern und Liedermachern.

Der pulsierende Bass, die knalligen Beats und nicht zuletzt die maßgeschneiderten Visuals tragen ihren Teil dazu bei, das die Exilanten dieses Kollektivs ihre sehr individuellen Geschichten zu einem gemeinsamen Erlebnis verschmelzen lassen: „We are all sounds in the symphony of humanity!“ wie es im Titeltrack des aktuellen Albums OCEAN heißt.

 

 

  • icon
FONOFUCHS

FONOFUCHS

DJ / Producer

Fonofuchs Bio
FonoFuchs dreht mittlerweile schon sein halbes Leben aus Leidenschaft Platten. Auf Vinyl gelernt, hat er zunächst über ein Jahrzehnt seine Passion zum „schwarzen Gold“ ausgelebt. Mittlerweile hat er seinen Horizont erweitert und bringt euch über jedes gängige Medium mit seinen Sets zum Fliegen.

Seit 2015 hat er sich entschieden die Club-/Festivalszene mit seinem grooving-treibenden Sound zu bereichern. FonoFuchs’ musikalisches Spektrum reicht von warmem Deep-House bis hin zum hypnotischem Techno; er liest seine Crowd & nimmt sie mit auf eine Reise.

Beheimatet im Umkreis der Strandpiraten in Düsseldorf hat er sich in 2016 beweisen können, sowie in verschiedenen Clubs & Festivals (z.B. Parookaville, Frohnatur etc.) seinen Sound verbreitet.
Produktionen veröffentlicht er auf dem Düsseldorfer Label „Eisenwaren“ und man kann auf neue Veröffentlichungen gespannt sein, denn der junge talentierte Newcomer hat noch einiges in petto.

Clubs/Festivals/Bars

Strandpiraten
Parookaville
Frohnatur
Treibgut Düsseldorf
Nirvana-Lounge Düsseldorf
Anaconda Düsseldorf
Cube Düsseldorf
Herrlich Elektronisch Viersen
Beat Bar Butzke/ Birkenweiher Solingen
Techno trifft Freunde/ Amadeus Club
Kreuzberg Bonn




MAURICE CORDONNIER

MAURICE CORDONNIER

Sax / Keys / Flute & more

Maurice Cordonnier Bio
Angefangen mit klassischer Klarinette wechselte er mit 12 Jahren zum Saxophon und entdeckte seine Leidenschaft für Jazz, die er in den folgenden Jahren intensiv vertiefte. Studierte an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf und am Conservatori Liceu Barcelona und ging danach auf internationale Konzertreisen, arbeitete an Album-Produktionen für Film und Fernsehen und tritt regelmäßig mit seinen eigenen Projekten auf.

 


 

 

 

  • icon
  • icon
FLORIAN CASPER

FLORIAN CASPER

DJ / PRODUCER
Florian Casper BIO
Florian Caspers Faszination für elektronische Klänge begann im zarten Alter von 6 als er Jean-Michel Jarre in der Plattensammlung seines Vaters entdeckte, die ihm auch den Zugang zu einem breiten musikalischen Spektrum von Rock, Funk, Soul, Disco bis hin zu Weltmusik eröffnete. Bereits mit 8 Jahren hörte er regelmäßig Pink Floyd, mit 9 Grandmaster Flash, mit 10 Quincy Jones und Prince. Vom Hip Hop kommend fand er 1987 über Hip House den Weg zurück zur elektronischen Musik, was ihn 1994 schließlich auf seinen ersten Rave in Kraftwerks Heimatstadt Düsseldorf führte.

Synthesizer übten seit jeher eine magische Anziehung auf ihn aus. 1995 fand so die legendäre Novation Bass Station als erster Synthesizer in sein Heimstudio. Zahlreiche unveröffentlichte Acid-, Trance-, Techno- und Houseproduktionen und einige Liveacts folgten in den kommenden Jahren. 2011 brachte ihm sein erstes Release auf dem Stuttgarter Label Big Mama’s House Records. Gefolgt von z.B. Aenaria Tribal und in 2018 Eisenwaren.

Nach seinen ersten Gehversuchen an Plattenspielern begann 2011 sein Weg als lokaler Digital-DJ in und um Düsseldorf. Von 2012 bis 2013 war er Host seiner eigenen Radioshow „The Flow“ auf Pure.fm. Seitdem teilte er sich die Bühne in regelmäßigen Gigs im Neusser Club Stilvoll, als Teil der Klangfamilie und als Resident im Düsseldorfer Club Silq mit Größen wie Robert Owens, SIS, Emmanuel Satie und den Italo Boyz.

Seit 2016 kooperiert er in bisher über 50 teilimprovisierten Live-Gigs und Jams im Rahmen des Jazztechno-Kollektivs und mit seiner Band Kontroversy mit Jazz-, Funk- und Blues- Musikern und Sängern.

Sein besonderes Engagement für die Umwelt, Soziales und Kultur zeigte sich durch seine erfolgreiche Demonstration mit über 1.000 Teilnehmern gegen die Beendigung des elektronischen Musikprogramms im legendären, Düsseldorfer TOR 3, seine musikalische Beteiligung an Friedensdemonstrationen und 2015 schließlich mit der Gründung seines non-profit Labels Treehuggr Music, das sich dem Schutz des Regenwaldes widmete.

 

SHORI DOTCO

SHORI DOTCO

GITARRE/ DJ

SHORI DOTCO Bio
In seinen eigenen Worten:

„I make my best to deliver a modern sound privileging dynamic and emotions inspired by the power of Jazz and the culture of live music.  I try to make sure that every single performance is unique like taylor made as I want my crowd to feel privileged and spoiled.“ (Shori Dotco)
Shori Dotco (aka DJ Thierry Paul ) ist ein französischer ​Künstler, Musikproduzent und Gitarrist​ und der Begründer des Jazztechno Kollektivs.
In seinem Lebenslauf finden sich zahlreiche Kollaborationen mit angesehenen Künstlern wie der Chigago House Legende Robert Owens, der britischen Sängerin und BRIT Award Gewinnerin Sonique, Leo-the-lion (The Streets), Hande Yener, Paul Trouble Anderson, Romina Johnson und weiteren.

Nach seinem Jazz- und Musikwissenschaftsstudium am Konservatorium seiner Heimatstadt Nizza zog er Anfang der 2000er nach London, wo er tief in die elektronische Musikkultur eintauchte, seine eigene musikalische Melange kreierte und seither interantionale Gigs von London bis nach Nagoya (Japan) spielte.
Shoris unverkennbarer Sound bezieht sowohl Liveinstrumente wie Gitarre als auch Effekte mit ein und sorgt immer wieder für angenehme Überraschungen.

 

Gigs (Auszug) :
 
Buddha Bar (London) – Opening
Sugar Hut ( London)
Morton’s member’s club  (Mayfair London)
Just St James’s members’s club (Mayfair London)
Met Bar (Parklane)
Soho House (Shoreditch London)
Cannes Film Festival (live music ZK events)
Ferrari Dubai (launch of the 458)
Stephen Webster (Jewelery collection launch in Dubai)
Harvey Nicholls Dubai (5th Anniversary)
Country Club (Kitzbühel Austria – Oldtimers auction)
Celnice Prague
Barcelona (Mary’s Place)
und viele mehr…


Allison's Blues Band feat. Thierry P [Bourbon Street- Amsterdam]

Amsterdam – Bourbon Street- May 2008,Thierry P. joins the bluesman Allison and his live band for hot wired jam.

Gepostet von Shori Dotco am Sonntag, 1. Juni 2008

Ich freue mich auf Deine Bookinganfrage:
0172 - 26 74 840 • info@rockitbird-entertainment.com